Lösung für zerstörte Mineralwollschottungen

Zerstoerte Mineralwollschott repariert mit System ZZ-Platte BDS-NZerstoerte Mineralwollschott repariert
mit System ZZ-Platte BDS-N

Die ZZ-Platte BDS-N dient der permanenten Brandabschottung von Elektrokabeln und -leitungen aller Art und Durchmesser sowie von brennbaren und nichtbrennbaren Rohren. Sie eignet sich besonders zur Abschottung von mittleren bis großen Wand- und Deckendurchbrüchen mit geringer bis mittlerer Belegung. Aufgrund umfangreicher Zulassungsinhalte hat sie sich beim Einbau in Wände und Decken aus Mauerwerk, Beton bzw. Stahlbeton, Porenbeton sowie in leichte Trennwände vielfach bewährt. Mit der jetzt erreichten Zulassungserweiterung kann die ZZ-Platte BDS-N als eigenständiges System zusätzlich als Reparaturschott in Massivbauwänden eingesetzt werden. Das komplette System wird hierfür auf die vorhandene Brandabschottung aufgeschraubt.

Der Hohlraum zwischen den Brandschutzplatten darf dabei hohlraumfüllend dicht mit Mineralfaserplatten der Baustoffklasse A nach DIN 4102-01, die einen Schmelzpunkt über 1000°C aufweisen, verschlossen sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Mineralfaserplatten mit einem reaktiven Anstrich wie einem Dämmschichtbildner bzw. einer Ablation beschichtet sind. Auch ein intumeszierender bzw. ablativ wirkender Anstrich der durchgeführten Kabel und Kabeltragkonstruktionen hat keinen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit der Abschottung.

Baubiologisch unbedenklich
Alle ZAPP-ZIMMERMANN Bauteile sind vollständig staub- und faserfrei, besondere Schutzmaßnahmen während der Montage beziehungsweise Demontage sind also überflüssig. Gleichzeitig sind die Abdichtungen lösungsmittel-, FCKW- und halogenfrei und enthalten keine Weichmacher. 

Kontakt

ZAPP-ZIMMERMANN GmbH
Marconistraße 7-9
50769 Köln

Telefon: +49 221 97061-0
Telefax: +49 221 97061-929

Zertifizierung

TÜV Rheinland